Suche
  • Eva Jenisch

Die Unternehmenskultur ist der Schlüssel zur erfolgreichen Einführung von Agilität

Letzte Woche sprach ich mit einem alten Freund, der ein leidenschaftlicher Scrum Master ist. Als ich ihn fragte, wie es ihm im Moment geht, brach der ganze Frust aus ihm heraus. Er erzählte mir, wie er vergeblich versucht, seine Teams durch die Sprints zu begleiten und dabei mit Programmierern konfrontiert wird, die nur programmieren und ansonsten in Ruhe gelassen werden wollen und keine Lust auf Retrospektiven haben, mit Managern, die sich ständig in die Details der Arbeit einmischen, und dem nicht existierenden Product Owner. Wow, dieses ganze System erschien mir so unagil wie eine preussische Verwaltung.


Nachdem er seinen Frust losgeworden war, sprachen wir darüber, wie agiles Arbeiten wirklich ablaufen sollte und was die wichtigsten Faktoren für den Erfolg sind. Was war in seinem Unternehmen schief gelaufen? Sein Unternehmen war traditionell sehr technologieorientiert. Bei der Einführung agiler Methoden kommt es in solchen Organisationen oft vor, dass der Fokus auf Methoden, Prozessen und Tools liegt. Alle Mitarbeiter sind sehr gut in agilen Tools geschult, aber die Abläufe werden trotzdem nicht agil. Diese Fokussierung auf die technische Funktionalität entspricht einfach am ehesten der eigenen Unternehmenskultur.


Der Begriff agil bezieht sich auf die Fähigkeit, sich einfach und schnell zu bewegen, um den Kundennutzen zu maximieren. Wenn eine Organisation jedoch wirklich agil arbeiten will, muss sie ihren Teams die Möglichkeit geben, ihre Aufgaben eigenverantwortlich zu planen und auszuführen - dafür brauchen die Teams Unterstützung und Spielraum. Agiles Arbeiten bedeutet kontinuierliches Lernen und Entwickeln. Dies ist nur in Organisationen mit einer gesunden Fehlerkultur möglich, d.h. Fehler können passieren, sie werden erkannt und beim nächsten Mal wird es besser gemacht - und das ohne persönliche Kritik an den Mitarbeitenden.


Entscheidend für den Erfolg agiler Methoden ist die Kultur des Unternehmens. Zwei wichtige Themen sind Servant Leadership und psychologische Sicherheit, die die Teams in ihrem eigenverantwortlichen Handeln unterstützen. Die Einführung agiler Methoden muss bei der Kultur des Unternehmens und seiner Führung ansetzen. Um ein bekanntes Sprichwort zu paraphrasieren: "Während die traditionelle Kultur die agilen Methoden zum Frühstück verspeist, kann eine neue Kultur die agilen Methoden zum Erfolg führen".


Mein Freund hat jetzt zumindest einen Plan, wie es weitergehen soll: Er wird sich an seine Führungskraft und seinen Agile Coach wenden, um das Thema Kultur auf die Tagesordnung zu setzen.


Wo sind Sie bei der Einführung von agilem Arbeiten auf Stolpersteine gestossen?

0 Ansichten0 Kommentare